3 × eins =

3 × drei =

Schönheit liegt im Auge des Betrachters heißt es. Ist Zagreb schön? Nein, ich glaube, schön wäre das falsche Wort. Charmant hingegen wäre schon treffender. Die Mischung aus alten Eiserner-Vorhang-Abriss-Häusern, mittelalterlichen Überbleibseln und moderner Architektur strahlt eine besondere Wärme mit hohem Reizfaktor aus. Unaufgeregt, fast schon schüchtern, laid back. So ein typisches „Kann, aber muss nicht“-Statement. Mit Kindern ist die kroatische Hauptstadt, die wir als Destination unserer EU-Silvestertour 2013/14 auserkoren hatten, daher ein reines, Stress befreites Vergnügen. Selbst (oder vielleicht speziell) im Winter. Die Zagreb Sehenswürdigkeiten für Kinder im WederCheck.Markt in Zagreb

Zagreb Sehenswürdigkeiten: Eine Stadt zum Angreifen

Zagreb ist eine Hands-On-Stadt. Zumindest für alle, die sich von den grausam-schrecklichen Autobahneinfahrten mit Bunker-artigen, teils abrissreifen Wohnsilos-Legebatterie-Häusern nicht abschrecken lassen und es bis in die Innenstadt schaffen. Dort ist es traumhaft für Kinder. Und traumhaft mit Kindern. Hier herrscht ein Leben, wie Leben halt einfach ist. Leben zum Anfassen. Hier erscheint nichts gekünstelt, hier ist alles echt. Ob am Markt, auf den großen Plätzen, in den Kirchen und Museen – Zagreb Sehenswürdigkeiten haben keinen übermäßigen Chichi, keine affektierten Aufmachungen für Touristen dort. Nicht ist wirklich überlaufen, immer wieder tun sich bei den Wederschen Stadtstreifzügen kleine und größere, verkehrsfreie Plätze und Parks auf, wo die Jungs problemlos ihre kindliche Energie ausleben können. Ohne dass die Eltern Gefahr laufen müssen, den einen oder anderen zu verlieren.

Spielplatz in Zagreb

Selbst die Weihnachts-/Silvester-Dekoration in der Stadt wirkt dort nicht kitschig, sondern vielmehr funktional. Am Ban-Jelačić-Platz, dem Zentrum der kroatischen Hauptstadt, wurde ein Eislaufplatz aufgebaut, daneben eine „Weihnachtshalle“, damit beim Punsch keiner friert. Der werte Herr Jelačić auf seinem Pferd geht da fast ein wenig unter. Wie eigentlich sonst auch, eingekastelt von schicken, mittelalterlichen Gebäuden, die schon lange im Besitz von Banken, Gastronomie und Handelsketten stehen, und deshalb so gut wie alle mit großflächigen Werbeplakaten und Firmenlogos zugekleistert sind. Und irgendwie fühlt sich das auf dem Platz nicht zwingend deplatziert an. Gehört irgendwie dort hin.

Zagreb Sehenswürdigkeiten - Ban Jelacic Platz

Irgendwie passt alles zusammen. Alles, was von den zugegebenermaßen nicht übermäßig vielen Zagreb Sehenswürdigkeiten abzuklappern ist, ist fußläufig perfekt in der Innenstadt vereint, lange Wege fallen weg. Dazu ist die Stadt trotz Ober- und Unterstadt absolut Kinderwagen-tauglich. Dezente Steigungen können locker gemeistert werden. Und wenn es gemütlicher sein soll, verbindet eine Zahnradbahn Ober- und Unterstadt.

Zagreb Sehenswürdigkeiten - Zahnradbahn

Alles kann, nichts muss

Unter kommen wir in Zagreb etwas außerhalb. In einem kleine Stadtteil in Richtung Zagreber Hausberg Medvednica, dem Bärenberg. Hier haben wir mit unseren Freunden und deren beiden Kids ein Appartement gemietet. Dass die Mieter unter unserem Domizil etwas empfindlich auf Kindertrampeln reagieren und selbst „Friedensangebote in freundlich gemeinter alkoholischer Form“ ablehnen, dafür können die Vermieter nichts.

In der Bäckerei ums Eck verständigen wir uns mit Händen und Füßen. Es funktioniert trotzdem, dass wir am Ende das bekommen, was die hungrigen Kinder-Mäuler stopft. Zu einem Preis-Leistungs-Verhältnis, das in heimischen Landen seinesgleichen sucht. Gut, richtig günstig-günstig haben wir Zagreb dann auch nicht mehr in Erinnerung. Aber es war gefühlt schon mehr drin für das gleiche Geld in heimischen Breitengraden.

Alles in allem ist Zagreb einfach entspannt mit Kindern jüngeren Semesters. Sehenswürdigkeiten abklappern, weil wir sonst das Gefühl hätten, etwas verpasst zu haben? Fehlanzeige. Alles kann, aber nichts muss. Zagreb macht dafür ein wunderbares Angebot, das wir auf unserer Tour gerne angenommen haben. Wir kommen wieder. Unsere Highlights für Zagreb mit Kindern:

Gornji Grad – die Oberstadt

Hier findet sich alles, was man in einer „Oberstadt“ vermutet. Ein schickes Kircherl mit wundervollem Kachl-Dachl mittendrin (St. Markus) und Museen, Altstadtteile mit kleinen Cafés, verwinkelte Gässchen, Parlament und Kathedrale. Alles Klassiker zum Abwandern und Vorbeischauen. Nichts wirklich herausstechend, aber einfach atmosphärisch und immer wieder viel zu entdecken hinter den unterschiedlichen Ecken. Und Platz, wo Platz sein muss.

Zagreb Sehenswürdigkeiten: St. Martin Kirche Gronji GradZagreb Sehenswürdigkeiten - KathedraleZagreb Sehenswürdigkeiten - Kathedrale

Zudem ist Gornji Grad gespickt mit einem wirklichen Museums-Juwel: Das Museum of Broken Relationships. Eines der Geheimtipps unter all den Zagreb Sehenswürdigkeiten. Soll wahnsinnig spannend, vielschichtig, geschichtenreich und interaktiv aufgemacht sein, so Franzisca und unser Freund Tobias, die beiden, die drin waren aus unserer Silvesterrunde aus einem Mund. Skrupellos, die zwei, wirklich. Ich habe es ja nicht über das Herz gebracht, ein Museum dieser Art so kurz nach Weihnachten und vor Silvester anzuschauen. Fest der Liebe und so. Bin halt Romantiker. OK, stimmt nur halb. Ich war drin, jedoch nur im süßen, kleinen Café des Museums mit Mini-Kinderecke und habe gemeinsam mit Uli, Tobias‘ besserer Hälfte, bei einer heißen Schokolade auf die Kids aufgepasst, während die beiden durch die tolle Ausstellung gestromert sind. Jedenfalls soll der Preis für das innovativste Museum Europas im Jahr 2011 nicht unverdient sein. Dann halt beim nächsten Mal. Und Romantiker bin ich trotzdem, pah. Und die heiße Schokolade war auch sehr lecker: Sie war dann wohl doch eher ein Bier.

Medvedgrad

Das wirklich Wichtigste bei einem Ausflug mit dem Auto zur Zagreber Hausburg Medvedgrad mit Kindern zuerst: Fenster auf, zweiten Gang rein und Tüten bereithalten. Wer glaubt, nur Österreicher können Berge, den lehrt Medvedgrad etwas besseres. Serpentinen der schicksten Art, speziell im Winter, stehen vor dem Ausflugsglück und Dir. Auch wenn die weißen Flocken uns verschonten, hatten wir bei unserer Auffahrt Nebel ohne Ende mit einer Sicht deutlich unter 50 Metern. Aber zumindest gab es keine Notwendigkeit, auf den Gegenverkehr aufzupassen: Die Auffahrt ist als Einbahnstraße gestaltet.

Weiteres Glück: Wir hatten tatsächlich im Vorfeld der Reise ins Auge gefasst, uns dort oben, wo sich ums Eck auch das Zagreber Skigebiet Sljeme befindet, also dort, wo jährlich um die Jahreswende ein FIS Weltcup Rennen ausgetragen wird, ein Appartement zu nehmen. Wenn ich nur dran denke, jeden Tag bei den Ausflügen nach Zagreb runter und danach wieder hoch fahren zu müssen, bin ich froh, dass wir uns nicht dafür entschieden haben – jetzt, wo ich die Auffahrt kenne.

Bei Medvedgrad jedenfalls blieben uns Winter bedingt leider die Tore verschlossen. Sind dann einfach an der Außenseite der Stadtmauern ein wenig herumgelaufen. Aber allein das hat sich gelohnt.

Medvedgrad als Ausflugsziel der Zagreb Sehenswürdigkeiten

Park Zrinjevac & Josipa Jurja Strossmayera

Sehr reizend und einladend gestaltet waren auch die Parks in der Innenstadt, speziell die beiden oben genannten. Kleine Weihnachtsbüdchen, ein Pavillon mit Musik und Spielplätze innerhalb der von Bäumen gesäumten Grünfläche, nur einen Steinwurf von der Innenstadt entfernt. Dazu nahe liegende Parkgelegenheiten rundherum  – auch wenn auch in Zagreb die Einbahnstraßen-Phobie etwas stark durchgeschlagen hat. Insgesamt jedoch Parks der Sorte „Familienherz, was willst du mehr“.

Zagreb Sehenswürdigkeiten - Parks en masse

Schloss Trakošćan

Eines der meist besuchten Schlösser Kroatiens haben wir dann noch auf dem Heimweg von Zagreb mitgenommen. Im Norden an der Slowenischen Grenze gelegen, bietet Schloss Trakošćan genügend spannende Momente für einen Tagesausflug mit Kindern. Wanderweg bis hoch zum Schloss, See, Museum mit Ritterzeugs. Ein Traum in Blech. Und irgendwie gleichzeitig auch bezeichnend, dass die letzte Sehenswürdigkeit unserer Zagreb-Tour außerhalb der Stadtgrenzen lag. Zagreb, eben einfach entspannt. Alles kann, das Muss ist woanders.

Schloss Trakošćan außerhalb von Zagreb

Like it? Pin it!

Zagreb mit Kindern im Winter. Zu Silvester in Kroatiens Hauptstadt. Ein 6inaVan Reisebericht über den Start in das Jahr 2014.

Zagreb im WederCheck
unaufgeregt und übersichtlichleicht zu "erwandern"echt
keine herausstechenden Höhepunktekeine einladende Einfahrt
6.8gesamt
Sehenswürdigkeiten3.8
Kinderfreundlichkeit7.5
Infrastruktur8
Versorgung7.1
Kosten7.6
Facebook
Instagram
RSS
Email
YouTube
Pinterest