drei + 20 =

4 + vier =

Bald ist es soweit. Wir machen uns auf den Weg zu 4 Wochen Roadtrip. Mit einem Vorsatz: Reisen mit leichtem Gepäck. Kopfsache. Und das Bewusstsein, dass wir ja nicht in die entlegensten Sahararegionen fahren, wo es nichts gibt. Beim Packen und der Camping Packliste also gilt: Nur das Nötigste. Fehlt was, kaufen wir es vor Ort. Wir wollen in den Tag hinein reisen. Der Platz im WederVan, unserem VW California Beach, ist mit vier Kindern und zwei Erwachsenen sowieso beschränkt. Würden wir jetzt noch alles mit „Zeug“ zukleistern, bliebe kaum mehr Raum zum Atmen. Und zum Schlafen. So denken wir. Und das, was folgt, nehmen wir mit.

Der Start: Ein nackter Van

Üblicherweise haben wir die wichtigsten Sachen immer dabei. Ganz ohne Camping Packliste. Matratzen und Schlafsäcke sind immer im Van. So dass wir bei Bedarf einfach stoppen könnten, wenn wir wollten. Gebraucht haben wir es ehrlich gesagt noch nicht wirklich. Aber zu wissen, dass, hilft schon ungemein. Für diese Tour aber haben wir erst einmal wieder Klarschiff gemacht. Alles raus. Und mit dem nackten Van begonnen.

Nackt auch deshalb, weil wir schon bei der Ausstattung bewusst auf einige Dinge verzichtet haben. Eine Küche findet sich bei uns nicht. Genauso wenig wie Schrankausbauten oder ein Kühlschrank. Passt nicht zu uns. Wir sind keine „Steher“, die länger an einem Platz verweilen. Wir fahren, roadtrippen, hüpfen von Platz zu Platz. Und da ist der VW California einfach unschlagbar mit seiner Camping-Vielseitigkeit einerseits und der Fahragilität anderseits.

Was bei uns im nackten Zustand immer drin ist: Das Multiflex-Board im Kofferraum, der Camping-Tisch in der Schiebetür, zwei Campingstühle im Kofferraumdeckel, das manuell aufklappbare Faltdach, eine Dreier-Rückbank hinten sowie zwei drehbare Einzelsitze in der zweiten Reihe, einfach aufgrund der Kinderanzahl. Dazu Kindersitze, unsere wirkliche Roadtripping-Achillesferse. Speziell wenn es um das Verräumen aller Dinge in der Nacht geht. Diese sind wirklich sperrig. Aber natürlich unabdingbar. Und der Rest? Der wird nun eingepackt. Und das sogar mit Camping Packliste.

Camping Packliste Essentials

Camping Packliste und Schlafen im VanAlles, was wir in der Nacht nutzen, findet seinen Platz auf dem Multiflex-Board, der Bettverlängerung im VW California. Nachdem das im Rahmen der Aufbauchallenge sowieso mehr oder weniger alles verbaut wird, haben wir damit erstens ein gewisses Maß an Ordnung und zweitens am Ende Platz zum Schlafen. Dazu gehören Matratze und Schlafsäcke ebenso wie die „Emilbettkonstruktionsteile“ und die VW California Verdunklungsvorhänge für die Fahrerkabine bzw. die Laken. Der Rest, vor allem die Klamotten, wird später seinen Platz unterhalb zugewiesen bekommen.

Die Matratze für den unteren Innenraum ist die Auflage unseres IKEA-Gästebetts Lycksele. Ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Aber erfüllt voll seinen Zweck. Sie ist jedenfalls genau so zusammengefaltet, wie sie auch über dem Bettgestell liegen würde. Im Van heißt das: Wenn wir die hintere Sitzreihe zum Bett flachlegen, müssen wir nur vom Innenraum aus die Matratze nach vorne ziehen – und fertig. Klar, die Sicht nach hinten wird beim Fahren durch die Höhe ein wenig genommen. Aber wozu gibt es Seitenspiegel…

Emils Matratze für die Fahrerkabinenkonstruktion (wie wir zu sechst im Van schlafen, lest ihr hier) steckt zwischen Fahrersitz und umgekehrten Einzelsitz in der zweiten Reihe. Auch hier Platz schonend eingeklemmt.

Matratze für Emils Bett

Unter jedem Sitz im Fond steht uns dank VW eine Box zur Verfügung. Die werden ordentlich befüllt. Die Dinge, die wir Camping- und fahrtechnisch weniger oft oder – im Fall der Warnwesten – hoffentlich gar nicht benötigen, bekommen in einer dieser Platz. Dazu gehören die schon angesprochenen Warnwesten wie das Reisehandwaschmittel, Gaffa-Band oder der Gaskartuschen-Ersatz.Camping Packliste - Warnwesten und Camping Überbleibsel

Küche und Co.

Zwei Boxen gehören Geschirr und Kochequipment. Das ist bei uns spartanisch. Der Gaskocher wird vor allem in der Früh angeworfen für Kaffee- und Breiproduktion. Sonst futtern wir entweder unterwegs oder brotzeiten. Eine Tradition gibt es dennoch. Vor Nacht Nummer 1 gibt es zur Einstimmung das Einser-Menü aus alten Zeltabenteuerzeiten: Dosen-Ravioli. Muss sein.

Ansonsten das Übliche: Teller, Schüsseln, Töpfe, Besteck. Und Franziscas Lieblings-coffee-to-go-Kaffeebecher als Extra, der auch schon des Öfteren während der Fahrt im Einsatz ist. Weiteres Plus: Die Boxen sind so stabil, dass sie auch als Abwaschbehälter herhalten.

Camping Packliste für Roadtrip - Geschirr

Camping Packliste für Roadtrip - Geschirr eingeräumt

Elektronik

Wir bloggen. Und das soll ja auch unterwegs so sein. Deshalb kommt auch einiges mit, was stromt. Notebook, Kamera, GoPro, Handys, iPod und Kindle sowie entsprechendes Zubehör. Alles ebenfalls verstaut unter einem Sitz. Zumindest zu Beginn. Unterwegs wird es dann auf den Wegstrecken sicher zum Aufladen angesteckt, bei den Ausflügen teilweise im Rucksack dabei sein.

Camping Packliste Elektronik: Notebook, Smartphone & Co.

Camping Packliste: GoPro im Case

Reiseapotheke & Hygiene

Mit Kindern unterwegs zu sein, heißt zwangsläufig die eine oder andere laufende Nase durchzutauchen. Mindestens. Zumindest bei uns ist das so. Oder ich schwächel selbst, wie zuletzt in Kroatien. Egal, wenn auch hier die passenden Mittelchen dabei sind. Aspirin ist bei mir Fixstarter, verwende ich von der Grippe bis zum eingewachsenen Fußnagel. Hilft bei mir immer. Und ja: Der Glaube versetzt Berge. Sonst dreht sich (fast) alles um die Kleinen. Von Zahngel und Inhalationstübchen über Nasensprays und Schmerzsalben bis hin zu den obligatorischen Pflastern, die schon so vieles auf wundersame Weise allein durch ihre Anwesenheit geheilt haben, ist alles dabei. Da lohnt sich so eine Camping Packliste schon einmal.Necessaire und Apotheke stehen ebenfalls auf der Camping Packliste

Gepackt wird in drei unterschiedlichen Täschchen: eines für die allgemeine, alltägliche Vanapotheke, eines für die Tageshygiene, bei dem vor allem Haargummis als wichtiges Accessoire beim Wederschen Männer-Quintett dank stolz getragener Man Buns hervorstechen, und eines für die schwersten Notfälle. Damit die Handgriffe sitzen, wenn es wirklich dazu kommt. Verstaut werden auch diese Utensilien im Gesamten ebenfalls in einem Fach unter einem Fondsitz. Womit dann diese Fächer auch voll wären. Nur die Handtücher kommen noch auf das Flexiboard im Kofferraum.

Die VW California Boxen gepackt

Handschuhfach und Ablagen vorne

Zum Abschluss der essenziellen Dinge natürlich Pass & Co. Sie finden im Handschuhfach Platz, dem einzigen verschließbaren Platz im WederVan. Andere wichtige Dinge, die sich auch auf der Liste der aus meiner Sicht bedeutsamsten WederVaning-Sachen befinden wie der Wechselrichter, haben dort Platz, wo Platz ist: Entweder noch im Handschuhfach, in der Mittelkonsole oder in den Türfächern.

Camping Packliste: Einzeldinge im Handschuhfach

Damit wäre einmal die Basis-Ausstattung im Van. Platz, vor allem im Kofferraum, ist noch einiger. Im nächsten Teil widmen wir uns dann dem Gepäck, den Spielsachen, den Fressalien und den zahlreichen Einzeldingen, die sonst noch so im WederVan herumschwirren. Bis die rollende Kiste voll ist…

Camping Packliste, Teil 1 als Download

Für alle, denen unsere Art des Packens gefällt und all diese Teile einzeln in der Übersicht haben wollen, gibt es hier die Packliste, Teil 1 zum Download (383KB, deutsch).

Like it? Pin it!

Packliste für 4 Wochen Roadtrip mit 4 Kindern in 1 VW Bus. Inklusive Checkliste zum Download. Teil 1: Die Essentials mit Schlafen, Küche, Apotheke, Elektronik und Dokumenten.

Facebook
Instagram
Email
YouTube
Pinterest