siebzehn + dreizehn =

neunzehn − 15 =

Ohne Musik geht bei uns nichts, aber rein gar nichts. Speziell im Van gehören Hörbücher, Kinder-Lieder & Co. zu den Geheimwaffen für Fahrten auf langen Reisen. Wobei, so geheim ist das nun auch wieder nicht. Das Blöde dabei für uns als Eltern: Du kommst im Van um das Mithören der Kinder-CDs und der Musik für Kinder nicht herum.

Auch der Fader, der die Lautstärke im Van auf die Lautsprecher hinten im Van fokussiert, hilft da nur bedingt. Zudem wirst Du vorne sowieso unweigerlich beschallt mit „Schuuuulbus, Schuuuulbus“ oder „Benjamin Blüüüüümchen“, wenn die Jungs anfangen, sich richtig in den Liedern und Geschichten zu verlieren. Auch der Versuch, mit iPod und Kopfhörer die Dichte an Kinder-CDs-Liedern etwas einzuschränken, war nur mäßig erfolgreich. Aber es ist ja nicht alles schlecht. Auch uns Erwachsenen entfleuchen hin und wieder einschlägige Textzeilen oder wir erwischen uns beim Mitsingen dieser doch meist eingängigen, kindgerecht aufgemachten „catchy punchlines“.

Listen to Kinder-CDs: Die Top 10 der Musik für KinderUm Euch einen Überblick darüber zu geben, was bei uns musikalisch gerade so zieht, haben wir unsere beiden großen Jungs gebeten, uns ihre aktuellen Favoriten in Sachen Musik für Kinder zusammenzustellen. Heraus kamen die „6inaVan-WederVaning-Kinder-CD-Charts“. Mit dabei sind altbekannte Klassiker, die Franzisca und mich schon vor *hüstelhüstel* Jahren zum Schunkeln und Mitsingen motivierten. Aber auch neue Liedermacher erfreuen das Kinderherz.

Musik für Kinder – WederVaning-Charts der Kinder-CDs für unterwegs

(zusammengestellt von Kaspar und Julius, Mai 2017)

Platz 1: Raop, Cro

Er ist der Typ mit der Maske, der nicht überlegt, sondern einfach mal machte…An dieser Auswahl und Platz 1 merke ich, dass die Kinder wirklich groß werden. Textsicher wird jeder einzelne Song durchgerappt. Wort für Wort. Noch hoffe ich, dass nicht alles von den Jungs auch wirklich verstanden wird. Aber auch dieser Glaube wird sich sicher bald zerschlagen (wenn er das nicht insgeheim schon längst ist). Zusatz: Pandas sind eh cool!

Panda und Cro, Top in den 6inavan Musik für Kinder Charts

Platz 2: Supermonster-Boogie, Markus Reyhani

Der neue, verrückte, heiße Kinder-Sch… im WederVan-CD-Spieler. Lieder zum Schmunzel, zum Wohlfühlen, zum Mitsingen. Von einem Monster, dass sich für das Schönste der Welt hält, nur die Leute erkennen es einfach nicht, von einem Adler, der Höhenangst hat, von Regen, und warum ich trotzdem viel lieber froh sein sollte (es regnet ja schließlich sowieso) und einem Stinktier, dass von all seinen Tier-Freunden Beauty-Artikel geschenkt bekommt, aber zu seinem Geruch steht. Geniale Mischung, inhaltlich wie musikalisch, ohne kindlich-blöd abzustumpfen. Herrlich erfrischend für Groß und Klein.

Supermonster-Boogie in den Top 3 der heißesten Musik für Kinder

Platz 3: AC/DC live

Durch mich und unseren Neuseeland-Aufenthalt sicherlich nachhaltig beeinflusst. Und wenigstens eine Geschichte im WederVan, wo es definitiv keine Eltern-Kinder-Diskussionen gibt. AC/DC? Das braucht einfach keine Worte. For those about to rock – we salute you…

Teufelshörnchen bei AC/DC in Spielberg, eher keine Musik für Kinder

Platz 4: Wieso? Weshalb? Warum? Junior. Die Jahreszeiten

Eher was zum Lernen und Mitspielen. Fingerspiele zum Wetter, wie zermatschte Schneemänner (klatsch) oder Regen (Fingerbewegungen). Für Emil ist die Kinder-CD nur kurz als „Frühling“ bekannt und wird auch mit diesem Wort lauthals gefordert. Wir hören dennoch alle Jahreszeiten durch. Eh klar.

 

Platz 5: Die Schulweg-Hitparade, Rolf Zuckowski

Ich schaue sie selbst immer noch gerne, die 80er Schulweg-Videos aus Hamburg. Die Klamotten, die Video-Sequenzen, einfach herrlich. Und teilweise kaum mehr zu begreifen für die Generation Z. Trotzdem bleiben die Songs Gassenhauer mit maximalen Schmunzel- und Wohlfühlpotenzial. Und sie werden von den Rücksitzbänken mit einer Inbrunst intoniert, die wir sonst nur bei lauteren Weder-Streitereien zu Gehör bekommen.

 

Platz 6: Der kleine Klo-König, Sandra Grimm

Kaka, Lulu, Pipi, hihi – durch diese Phase muss wohl jeder Junge mal durch. Emil in unserem Falle. Ein Wort ist gleichbedeutend mit viel Gekicher und teilweise lautem Lachen, je nach Reaktion des Gegenübers. Umso wenig erstaunlich, dass sich dieser „Erziehungsklassiker“ der Kinderhörbuch-Literatur und die kindgerechte Aufmachung von „Wie ich lerne allein aufs Klo zu gehen“ in den Top 10 wiederfindet.

 

Platz 7: Der kleine Drache Kokosnuss, Ingo Siegner

Ob im Weltall, bei den Indianern oder den Wikingern – der kleine Drache Kokosnuss ist ein Story-Imperium, das bei uns die Macht ergriffen hat. Die gute Seite natürlich. Mal viel, dann mal wieder weniger gehört. Unter den Kinder-CDs derzeit nur auf Platz 7. Aber auf jeden Fall Chartstürmer.

 

Platz 8: Six60

Der Überraschungsgast in den Top 10. Selbst für mich. Aber die Kinder haben Six60 hier „reingechartet“. Neuseeland-Band aus Dunedin mit klassischem Rock-Folk. „Fusion-Rock“ steht auf Wikipedia, da Elemente aus Reggae und Drum-n-Bass drin sind in den Liedern. Einfach zum Wohlfühlen mit ein bisserl Takt & Swing. Ehrlich einfach, einfach ehrlich.

 

Platz 9: Benjamin Blümchen, Elfie Donnelly

Süß und herzig, der kleine Elefant. Geniale Hörbuchstimme und perfekt kindgerecht vertont. Und das „Tööörööö“ ist sowieso unnachahmlich.

 

Platz 10: Pettersson und Findus, Sven Nordquist

Spannende Abenteuer von einem alten Mann und einer Katze. Einfach gute Geschichten. Irgendwie klar, wenn der Autor aus Skandinavien kommt.

 

PS: Alle diese Musik für Kinder wurde von uns in Form von CDs persönlich käuflich erworben oder uns von Familie, Freunden oder Bekannten geschenkt. Hier ist nichts gesponsort, alle Links sind freiwillig und aus voller Überzeugung gesetzt, nix Affiliate Marketing. Die Liste ist die persönliche Meinung von Kaspar und Julius Weder.

Facebook
Instagram
Email
YouTube
Pinterest